Warum war flach gebügeltes Haar in den frühen 2000er Jahren so beliebt?

2 Gründe.

1. Schließlich wurden effektive Flacheisen geschaffen und weit verbreitet. Ein Bügeleisen muss ausreichend heiß sein (400-450 Grad Fahrenheit), damit die Kutikula-Schicht der meisten Haartypen versiegelt wird und die gebügelte Form beibehält.

2. Es gab immer ein paar Leute mit natürlich glattem Haar, aber der Look wurde in den 70er Jahren und besonders in den 90er Jahren besonders glamourös, da er von den großen 80ern abprallte. Um 2000 war das Gerät da und immer noch der Wunsch, diesen Stick-Look zu erreichen. Menschen mit lockigen Haaren können nun auch das Aussehen erreichen, und es fühlte sich noch dramatischer an, da es so anders ist, als Sie es gewohnt sind, sie zu sehen. Es funktionierte mit den futuristischen Modegefühlen eines Jahres von 2000. Einige berühmte Leute lassen sich für öffentliche Veranstaltungen ihr Haar so stylen, und ein Trend beginnt.

Ein Qualitäts-Flacheisen ist immer noch ein obligatorisches Handwerkszeug, aber der Stylist macht jetzt schon mehr als zehn Jahre lang nicht nur mit, sondern auch mit dem Look. Das flache Eisen kann das Haar in jede Richtung formen und biegen, in die Sie es locken. Flip, Twist, Curl, glatte Flyaways, ein Element auf der Wurzelebene ändern… Es ist ein großartiges Styling-Tool!