Welche schönen Dinge haben Sie in Ihrem Leben geweint?

“Bei der Geburt meiner Schwester.”

Ich war ein Einzelkind und gehörte einem finanziell bescheidenen Hintergrund an. Mein Freundeskreis war jedoch nicht unbedingt so, was bedeutete stundenlange Diskussionen über Videospiele, von denen ich noch nichts gehört hatte, und Nachahmungen von Stunts im letzten WWE (World Wide Wrestling) -Match, die ich nicht gesehen hatte. Der Junge in mir wusste nicht, wie er damit umgehen sollte, also wandte ich mich nach innen, wurde introvertiert und verschlang täglich Bücher. Ich war immer noch mit meinen Freunden zusammen, aber im Gegensatz zu früher beschäftigte das nicht den größten Teil meines Tages. Ich fühlte mich zunehmend des unverfälschten Spiels beraubt, ohne Vorurteile und Verachtung. So entstand in meinem Herzen eine plötzliche Forderung nach einem Geschwister, und ich übertrug dasselbe meinen Eltern. Sie sagten mir, dass Kinder geboren werden, wenn Gott es will, und sie konnten nichts dagegen tun. Verlassen und niedergeschlagen ging ich monatelang weiter und belästigte sie mit derselben Forderung und verschiedenen Fragen. Und dann erzählten sie mir eines schönen Tages, dass Mama schwanger war und meine Freude keine Grenzen kennt.

Wie ein guter älterer Bruder wartete ich geduldig, als die schmerzhaft langen neun Monate langsam vergingen und der Tag der Abrechnung kam. Dad kam, um mich in der Schule abzuholen, hob mich in seine Arme und sagte mir, dass ich mich jetzt als guter Junge benehmen muss, denn ich hatte eine jüngere Schwester, die versuchen würde, mich nachzuahmen. Den Rest des Weges zum Krankenhaus war ich ziemlich betäubt, aber als ich sah, wie alle meine Verwandten dort auf mich warteten, spaltete sich mein Gesicht in ein Grinsen auf und ich rannte in den Raum, in den meine Mutter eingelassen wurde Ich habe kräftig meine Hände und mein Gesicht gewaschen, was ich in Rekordzeit tat. Und dann blieb ich kurz stehen, als ich den Raum betrat. Denn dort in einer Krippe zu liegen, war das süßeste Geschöpf, das je das Gesicht dieser Welt gesehen hat. Ich hätte sie vielleicht für eine Puppe gehalten, wenn ich nichts anderes gewusst hätte. Winzige Hände schlossen sich zu Fäusten, und die Füße waren kleiner als ein Stück Seife, das unter der Decke hervorstand. Und ein rosafarbenes Gesicht, gekrönt von einem Haarbüschel, mit so zarten und zierlichen Zügen überzogen, dass ich mich fragte, ob diese Augen und Nase in ihr Gesicht gemalt worden waren. Und als ich sie in meinen Armen aufhob, war sie überraschend leicht und passte perfekt in die Wiege meiner Arme. Zu diesem Zeitpunkt befleckte ein Tropfen Flüssigkeit das Blatt, in dem sie aufgewickelt war, und mir wurde klar, dass meine Augen der Schuldige waren. Ich trug sie zum Bett meiner Mutter, setzte sie ab, umarmte meine Mutter und weinte wie ein Cartoon.

Mein Vater und ich kamen mit kaum 250 Rupien in der Hand nach Delhi.

Unser Traum war, dass ich durch IIT-JEE machen konnte.

So fing es an. Sie werden das Ende lieben.

Meine Heimat ist in Bihar.

In dieser Zeit war die finanzielle Situation meiner Familie sehr instabil. Obwohl ich aus einer durchschnittlichen indischen Familie stamme, konnte ich meine 10. Klassengebühr nicht bezahlen. Meine bescheidene Schulleiterin erlaubte mir die Prüfung der Boards. Bald darauf mussten wir nach Delhi gehen, um meine Studienchancen zu verbessern.

Delhi war eine teure Stadt. Die Kosten für Bildung, Leben und Leben waren hier sehr hoch.

Nun war es eine hektische Aufgabe, nach einer günstigen und besseren Schule zu suchen. Wir mussten buchstäblich mehrere Tage vor den Beamten laufen, in diesem heißen Delhi-Sommer (da wir neu in Delhi waren, hatten wir auch nicht viel Ahnung von öffentlichen Verkehrsmitteln). In einer der KVs sollte eine Abendschicht beginnen, wo ich endlich zugelassen wurde. Mein Vater kehrte nach Bihar zurück.

Die ersten Tage in Delhi waren nicht angenehm. Unter vielen anderen Dingen wurde ich in einem sich bewegenden ÖPNV geraubt (ja von einigen 8-9 Schlägern beraubt und verprügelt). Meine Klassenkameraden haben mich schikaniert und gesagt, ich sei ein Bihari , was ich demütig akzeptierte, weil ich zu Bihar gehörte; Später erfuhr ich, dass es dort ein schwörendes Wort geworden war. Oh, eine solche Peinlichkeit.

Ich habe mich auf mein Studium konzentriert und hart gearbeitet. Bald wurde ich wegen meiner guten Noten bei Lehrern und Klassenkameraden beliebt. Die gleichen Kollegen, die sich jetzt über mich lustig gemacht haben, würden mich für das, was ich tat, respektieren. Ich interessierte mich auch für Sport und andere Aktivitäten, aufgrund derer mich viele Leute mit meinem Namen kannten.

Einige Zeit später kamen meine Eltern nach Delhi, um zu sehen, wie es mir ging. Sie wollten mich überraschen, indem sie meine Schule ohne Vorankündigung besuchten. Sie wurden jedoch von den Schulwächtern aufgehalten. Die Empfangsdame ließ sie herein und bat, bis der Schulleiter kommt. Es war Mittagszeit, und so viele Studenten liefen auf dem Campus herum. Meine Eltern wollten auch einen Blick auf den Campus haben. Sie standen auf und kamen zum Versammlungsbereich, der von Klassenzimmern umgeben war. Meine Mutter fragte einen vorbeikommenden Studenten: “Kennst du meinen Sohn?”. Jetzt werden diese Zeilen von ihnen beschrieben, daher habe ich wenig Ahnung, wie es tatsächlich geschah. Alles, was ich weiß, ist, dass ich in meinem Klassenzimmer saß und meine Aufgaben erledigte. Plötzlich kamen 3-4 Leute zu mir gerannt. Ich ignorierte sie und dachte, sie spielten nur mit mir. Wieder kamen einige Junioren und sagten, meine Eltern seien gekommen, um mich zu besuchen. Ich ging um zu sehen, was los war. Als ich nach draußen kam, sah ich meine Eltern im Montagebereich stehen. Zusätzlich zu dieser Überraschung war der mit Studenten überfüllte Balkonbereich und ich konnte Flüstern hören – “Sehen Sie, wie seine Eltern gekommen sind”. O GOTT ist es tatsächlich wahr. Wie kennen mich so viele Leute !! Ganz zu schweigen davon, meine Eltern waren begeistert, dies zu sehen. Sie wussten, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wir gingen herum, um meine Lehrer und meinen Direktor zu treffen, die alle für mich ein Lob waren. Aber es war auch alles unheimlich. Ihre Hoffnungen haben jetzt zugenommen, aber die IIT war insgesamt eine neue Ebene.

Ich lernte weiter, aber die Angst ergriff mich. Meine Noten waren für IIT nicht gut genug. Die Finanzkrise hat mich weiter gestört. Ständig musste ich mit meinem Vermieter über die Raummiete verhandeln. Eineinhalb Jahre allein in Delhi zu sein, hat mich geistig, physisch und psychisch erschöpft. Ich bekam auch gesundheitliche Probleme aufgrund unsachgemäßer Ernährung. Mein Vater schlug meiner Mutter vor, bei mir zu bleiben. Diese Entscheidung verursachte in meinem Kopf viel Unruhe. Ich wusste, dass sie sich um mich sorgten, aber so viel für mich aufzugeben, war inakzeptabel. Meine Mutter ist eine einfache Hausfrau. Sie trotzt den Rückschlägen und kam nach Delhi. Mein jüngerer Bruder blieb bei meinem Vater und war von ihm abhängig, wenn es um gemütliches Essen und andere Dinge ging. Das finanzielle Problem war immer noch da, und nun traten auch Probleme im Zusammenhang mit dem Zuhause auf. Meine Mutter kannte hier kaum jemanden. Sie war ständig am Telefon und unterhielt sich mit meinem Vater, um sich über ihre Spannungen und Probleme auszutauschen (was für meinen Vater meistens dazu gehörte … das Xyz- Ding kahan hai? ).

Ich konnte leicht die Last der Erwartungen spüren, die sie mit sich brachten. Jetzt war es für mich noch wichtiger, JEE zu knacken. Mir ging es gut, aber immer noch nicht gut genug. Es war sehr wenig Zeit und zu viel zu tun. Ich konnte nicht damit umgehen. Persönlich war es für mich genauso schade, dass ich die Ergebnisse nicht bringen konnte, für die meine Eltern so viel opferten.

Bei all dem gab ich meine JEE-Papiere.

Die Ergebnisse waren nach 2 Monaten anzugeben. Ich wusste, dass es nicht zu meinen Gunsten kommen würde und es wird nicht überraschen. Ich fing an zu fluchen, dass ich nicht mein Bestes geben konnte. Das war die Zeit, in der ich erfuhr, dass mein Studium und mein Leben auf Leihbasis waren, die mein Vater vor zwei Jahren in Anspruch nahm. Ich erinnerte mich dann an seinen Freund (den ich noch nie zuvor gekannt hatte), der uns während meiner Aufnahme in die KV traf. Warum hat er es vor mir versteckt?

“Damit Sie sich auf Ihr Studium konzentrieren können”, sagte meine Mutter. Ich war erschüttert Ich wusste, dass ich so viel versucht hatte, aber ich hätte härter arbeiten können. Oh Gott, warum das? Warum legst du so viel Verantwortung auf mich?

Wenn ich JEE nicht knacke, würde das meinen Eltern einen großen Schlag versetzen. Ich konnte nur beten, beten, dass irgendwie ein Wunder eintritt und ich ausgewählt werde. Alles, was ich tat, war Tag und Nacht, zu Gott zu beten, dass ich irgendwie meinen Namen auf dieser Liste finde. Für alles, was ich tat, jeden Tempelbesuch, jeden Bogen vor den Ältesten, jede gute Tat, wurde mein einziger Wunsch, dass mein Name in die Rangliste der JEE-Rangliste aufgenommen wurde.

Ich saß in meiner Trainerstunde, als das Ergebnis kam. Wir diskutierten über die Aufnahmeprüfung auf Staatsebene, die nächste Woche stattfinden sollte. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, die Ergebnisse zu überprüfen, weil ich Angst hatte, dass es mich für die nächsten Prüfungen entmutigen würde. Während des Mittagessens haben wir uns die Liste der erfolgreichen Kandidaten angesehen. Woah, 6 Leute haben es geknackt und sie suchen immer noch nach anderen.

Wie lautet Ihre Rollennummer ?”, Fragte mich mein Lehrer. Ich habe nicht gegeben. Sie zwang mich, meine Zutrittskarte zu bekommen. Ich ging danach zum Unterricht. Nun, da meine Zutrittskarte in einem anderen Raum eingecheckt wurde, konnte ich die Erwartung nicht mehr kontrollieren. Nach einer halben Stunde ging ich wegen Trinkwasser aus dem Unterricht. “15 Leute haben es geknackt, nur noch wenige”. In Charge von 45 war dies eine gute Zahl. Ich habe die Liste überprüft, die nicht meinen Namen enthält.

Ich wusste es. Es wurde nicht angenommen, dass es passiert. Gib die Wahrheit zu. Ich habe mich beschimpft. Entmutigt ging ich zurück in die Klasse.

Etwas später kam der Peon. Er sah mich und lächelte. Er flüsterte etwas. Ich konnte ihn nicht hören, also las ich seine Lippen und sagte: ” Aapka ho gya hai “. Ich konnte ihm nicht glauben Ich habe gerade die Liste durchgesehen, mein Name war nicht da. Vielleicht hat er mich mit einem anderen Mann mit demselben Namen falsch interpretiert.

Gib mir nicht diese falsche Hoffnung. Bitte nicht.

Schließlich kam meine Lehrerin in weiteren fünf Minuten und sagte, sie hätten alle Schüler geprüft und eine Liste erfolgreicher Bewerber aufgestellt.

Für den größten Teil meines Herzens, an das ich geglaubt habe, wird mein Name nicht da sein. Aber der Hoffnungsschimmer, den der Peon gab, weckte immer mehr Vorfreude.

Einer nach dem anderen rief der Lehrer die Namen heraus.

1

2-

3-……

14-

fünfzehn –

“Sir, dieses Mal ist das Ergebnis gut”, sagte einer meiner Klassenkameraden.

Halt den Mund, du Dummkopf .. Ich wollte ihn dort und dort schlagen. Sir, bitte sagen Sie die weiteren Namen.

Ja, diesmal haben wir uns besser entwickelt”, kehrte mein Lehrer zurück.

Nun, da auch mein Lehrer die Liste nicht weiter las, schwand die geringste Hoffnung, die ich hatte.

Ich erzählte dem Peon, ich habe die Liste gesehen, aber nein, er musste Müll sagen.

Ich wusste es. Konzentrieren Sie sich mindestens auf die Prüfung auf Staatsebene.

16 – Mein Name

Also wurden 16 Studenten aus unserer Gruppe ausgewählt. Glückwunsch …”, war ich dumm. Ich kann mich an nichts erinnern, was ich weiter gehört habe.

Das Wunder war passiert. Mein Name stand auf der Liste.

Wie ist dieses Wunder passiert?

Ich ging nach Hause und recherchierte.

Zum ersten Mal in der Geschichte von JEE hatten sie nach Verdienstliste Namen von so vielen Kandidaten veröffentlicht. JEE bietet normalerweise eine Liste mit so vielen Schülern wie es Plätze im IIT gibt, aber diesmal listeten sie weitere Schüler auf, falls einige Schüler zurückkehren. Tatsächlich haben sie schon im nächsten Jahr die zweite Liste komplett gelöscht.

Wunder passieren und diesmal war es vielleicht für mich bestimmt.

Ich saß mit Handy in der Hand auf der Terrasse. Ich erinnerte mich an das erste Mal, als ich mit meinem Vater nach Delhi kam und er mir zwei Noten von Rs zeigte. Jeweils 1000. Ich erinnerte mich, als meine Eltern meine Schule besuchten, und mein Lehrer sagte ihnen, dass ich sie nicht im Stich lassen würde. Ich erinnerte mich an die Nächte, als ich meine Kleidung um 23 Uhr bei Kerzenlicht wusch, weil die Lichter verschwunden waren und ich meine Zeit nutzen musste. Ich erinnerte mich daran, wie ich jeden Tag 3 km zur Schule ging, um diese 10 Rupien zu retten. Ich erinnerte mich an die sarkastischen Kommentare meiner Verwandten, als meine Mutter zu mir nach Delhi kam. Ich erinnerte mich an die Zeiten, als sie stumm telefonierte, während sie mit meinem Vater sprach. Ich erinnerte mich, als mein jüngerer Bruder sagte: “Bhaiya, du lernst. Mach dir keine Sorgen um uns. Papa und ich werden es hier schaffen.”

Ich schaute in den Himmel und dankte dem Allmächtigen für dieses Wunder.

Dann wählte ich eine Nummer und sagte: “Papa, ho gaya”.

Tränen rollten mir durch die Augen.

*************************************************** ************************

PS: Ich arbeite derzeit in einem IT-Unternehmen. Letztes Jahr habe ich mein Schulgeld für die 10. Klasse bezahlt (ja, der Schulleiter war überrascht, es wurde nach 8 Jahren bezahlt).

Bearbeitungen:

Ja, das sieht so aus wie ein Film, aber der Regisseur ist definitiv kein Mensch.

Und zu all meinen lieben Freunden, wenn die richtige Zeit kommt, wird die Welt Mich kennenlernen.

Bis dahin… genießen Sie einfach die Lektüre 🙂

Danke dir.

Nur ein kleiner Hintergrund, bevor ich anfange. Mein Vater ist ein fantastischer Zweiradfahrer. Wie in den meisten Familien der Mittelklasse (vor allem während der 90er Jahre), konnte er in den dunklen Nächten einen dunklen, militärisch grünen Bajaj Super Scooter mit 4 Personen (selbst, Mutter, mir und meiner kleinen Schwester) tragen Das Schlagloch schlug die Straßen von Patna (von Bihar Ruhm, für diejenigen, die es nicht wissen), wann immer wir die Funktion eines Verwandten besuchten usw., meine ich, die meisten der ersten Erinnerungen, die ich an ihn habe, fahren mit diesem grünen Scooter, während ich war zwischen seinem Rücken und Mamas Armen einschlafen.

Und einige seiner Tadel, ab und zu noch ein paar Minuten mitzuhalten. 😛

Trotz der Schwierigkeiten, mit denen er in seinem ganzen Leben konfrontiert war (was ich nicht sagen möchte, dass ich hier erwähnen möchte), hat er nie Kompromisse hinsichtlich der Qualität der Ausbildung gemacht, die er mir oder meiner Schwester geboten hat. Wir hatten immer die besten Möglichkeiten, um zu übertreffen. Es gab Zeiten, in denen wir wochenlang Sojabohnen aßen (es war sehr billig und nahrhaft), aber es wurde nie eine Entschuldigung für Studienzwecke gegeben. Aufgrund schwerer finanzieller Zwänge hörte er sogar von einigen unserer Angehörigen Verspottungen. Warum gibt er so viel Geld für unsere Ausbildung aus, die von gutherzigen Ratschlägen bis hinunter zum Gürtel reicht. Aber er hat nie geklopft.

Als alles nachgab, nahm er den Roller und begann, Gymnasien in Patna zu unterrichten (für Wirtschaft, Rechnungswesen usw.). Ich erinnere mich sogar an unsere vierköpfige Familie, die die Flugblätter außerhalb der führenden Schulen (Loyola, Donbosco usw.) für seine Handelsakademie geklebt hat. Da es nicht schnell genug blühte, um die steigenden Ausbildungskosten zu tragen, nutzte er die Gelegenheit eines Vollzeit-Lehrerjobs in DAV Kathmandu (das Angebot befand sich irgendwo in der Nähe von NRs 8000 / -) und rief uns nach ein paar Monaten dort an.

In den nächsten vier Jahren habe ich ihn kaum gesehen. Er wachte gegen 5-5:30 Uhr auf, ging in das winzige 6’x6′-Zimmer, das er in Tirupureshwar in Kathmandu hatte, und unterrichtete bis 9 Uhr. Dann fuhr er mit dem Bus zur Schule und unterrichtete dort bis zum Abend. Ich habe ihn dienstags und mittwochs gesehen, wenn ich die Tiffin, die Mom gemacht hat, fallen ließ und er eine kostenlose erste Klasse hatte. Nach der Schule kehrte er in das kleine Trainerzentrum zurück und unterrichtete die Schüler bis 8 Uhr bis 9 Uhr in der Nacht und kam frühestens um 10 Uhr zurück.

Ich habe meinen Vater 4 Jahre lang kaum gesehen. Ich habe in der gleichen Schule studiert, die er unterrichtet hat, und ich hatte Angst, irgendetwas zu tun, weil er mich kennenlernen und verdammen wird. Trotzdem erinnere ich mich sehr oft daran, mit ihm zusammen zu sein.

Nach meinem zehnten von DAV Kathmandu entschied er, dass es an der Zeit war, dass ich in Bezug auf meine Akademiker mit mehr Wettbewerb konfrontiert war, also brachte er mich nach Indien zurück. Es gab zivile Unruhen (~ April 2006), die zu einer bundesweiten Ausgangssperre führten. Er nahm mich mit dem Flugzeug und irgendwie gelang es uns, nach Indien zu gelangen. Nur wir zwei. Aber warte, das ist nicht der Teil, über den ich spreche.

Ich habe ein paar Monate in Patna verbracht, um ein paar Ideen zu bekommen, um eine grundlegende Vorstellung davon zu bekommen, was zur Hölle diese JEE ist. Einige Monate später kam ich zu DAV Shyamali für meine Sekundarstufe. Meine Mutter und er entschieden, dass es für mich besser wäre, wenn sie bei mir bleiben würde, da ich (in seinen Worten) zu unschuldig war, um zu überleben.

Ich flehte sie an, bettelte und bedrohte sie zwei Jahre lang ununterbrochen, so dass meine Mutter mehr Zeit für seine Gesundheit haben kann. Aber er hörte nicht ein bisschen zu. Sie tat es auch nicht. Nach ein paar Monaten in der Schule lernte er FIITJEE kennen und wollte, dass ich dort hingehe. Da ich wusste, dass wir mittellos sind, war es mein Ziel, entweder das höchste Stipendium am Eingang zu erzielen oder gar nicht. Zumindest durch das Scheitern werden meine Eltern die Hoffnung aufgeben, dass ich JEE jemals durchdrehen werde. Ich habe etwa 50% Stipendium geschafft und er hat auch das Geld dafür arrangiert. Das war, wenn ich mich recht erinnere, sein einjähriges Gehalt. Später erfuhr ich, dass er sich ein Fahrrad kaufte, und unterrichtete ihn für zusätzliche finanzielle Stabilität.

Wenn jemand aus Kathmandu dies liest, unterstützen Sie mich. In diesem kühlen Wetter mit rutschigen Straßen und weniger als 50 Fuß Sichtweite ein Zweirad zu fahren, ist keine leichte Aufgabe. Aber er hat es geschafft. Für zwei Jahre. Ständig.

Irgendwie vergingen die zwei Jahre, als ich ständig rebellierte und er jedes Mal, wenn er uns besuchte, verschiedene Bücher und Lernmaterialien kaufte. Nachdem alle meine Prüfungen (JEE, AIEEE und BITSAT) abgeschlossen waren, gingen wir zurück nach Kathmandu. Wir wussten, dass ich ein Tier-1-College besuchen werde, aber wir waren uns nur nicht sicher, ob es sich um IIT oder NIT oder BITS handelte. Mit ihm war alles in Ordnung.

Keiner der beiden anderen war mit mir in Ordnung.

Am Ergebnistag nahmen wir sein Fahrrad, er fuhr offensichtlich und ging in ein Internet-Café, um die Ergebnisse zu überprüfen. Ich erinnere mich noch genau, dass es genau 8:10 Uhr morgens war und alle anderen im Café waren damit beschäftigt, CS zu spielen (die meisten Cyber-Cafés in Kathmandu fungieren gleichzeitig als Spielstationen), und er versuchte, seine Brille von dem Durcheinander von Brocken und Papieren zu trennen Rechnungen und Quittungen hatte er in seiner Hemdtasche. Obwohl ich Angst hatte, einfach dort zu sein, war er im Wesentlichen ruhig.

So wie er es in den letzten 18 Jahren war. In den 18 Jahren meines Lebens sah ich ihn als unerschütterlichen Anker meiner Familie.

Ich habe die Details eingegeben und die Website angekündigt:

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben JEE 2008 qualifiziert. Ihr AIR 2515.

Er war glücklich, ich konnte sein Lächeln sehen, aber selbst in diesem Lächeln war er stark. Er hat nur gesagt, Chalo, Sie zu Ho Gaya. Tumhari Mehnat rief laayi an.

Ich war geschockt. Ich denke, sprachlos wurde genau für diesen Moment definiert.

Trotzdem nahmen wir einen Ausdruck des Bildschirms und kehrten nach Hause zurück.

Es war kaum 10 Minuten mit dem Fahrrad entfernt. Nun, mein Vater, der schon vor meiner Geburt gefahren war und die Person, die der beste Fahrer eines Zweirads ist, sei es Rajdoot, Bullet, Enticer, P200NS oder dieser zierliche CT100, übernahm die Position In den nächsten 10 Minuten sah ich überrascht zu, wie er das Fahrrad nicht mehrmals kontrollieren konnte. Durch den Rückspiegel sah ich ab und zu, dass er ständig lächelte.

Als wir zu Hause ankamen. Er setzte sich auf den Stuhl und stieß einen lauten Seufzer aus.

Das war die schönste Zeit, als wir alle vier in Tränen ausbrachen.

Wenn das Glück deines Freundes dich zum Weinen bringt
Es ist Zeit, als mein bester Freund den Job bekam.
Jetzt werden Sie denken, was eine große Sache darin ist … ich möchte Ihnen eine kurze Erklärung dazu geben … ein wenig langwierig … bitte tragen Sie ein paar Sätze.
Ich habe ihn “Tragödienkönig” genannt … Ich denke, es ist eine ausreichende Einführung für jede Person!

  • Als er zwölf war, litt er an Vater. Eine einzige verdienende Person, die auf dem Bett lag und sein Bruder, der alle seine Ambitionen und Träume zerquetschte, trat in D. Ed ein. Natürlich, damit er seiner Familie helfen kann…. Sagar wollte MBBS machen, aber wegen finanzieller Probleme trat er in das Engineering ein. Ich zähle es als eine erste Tragödie, weil der Wechsel von einem medizinischen Traum zu einem Ingenieur insgesamt eine 180-Grad-Karriereverlagerung bedeutet.
  • Im ersten Jahr des Ingenieurwesens hatte er eine Freundin. Im dritten Jahr des Ingenieurwesens erfuhr er, dass sie von jemand anderem in einem Raum erwischt wurde. Er war total kaputt. Es passierte während der Prüfungszeit. Jetzt ist es die zweite Tragödie, weil es das zweite Semester des Jahres war, sodass man im zweiten Semester gescheitert ist und sein ganzes Jahr verlieren kann. Aber er hat es geklärt.
  • Als wir ohnmächtig wurden, gab es keine einzige Firma auf dem Campus, und die Träume der Familie lagen ihm über die Schulter, denn er war die einzige Hoffnung für seine ganze Familie. Als wir nach Pune kamen, trat ich dem MBA bei und wir waren immer noch Zimmerpartner. Er erzählte mir alles, was in einem Interviewverfahren passiert war. Er wurde an fast 30 Stellen abgelehnt. Was passiert, wenn Sie den Campus verlassen, wo 10000 Studenten wie Sie stehen und Sie sich um 20 bis 30 freie Stellen bewerben müssen? Es dauerte fast 7 Monate.

Am Abend des 23. Januar rief er mich an und sagte: “Ich denke mal, was Nilesh (ich hatte bereits meine Zahlen gekreuzt). Dann sagte er es, ich bekam den Job-Kumpel … Ein Blick auf alles, was ihm passiert ist, ging voran von mir .. Und plötzlich kam ein Tropfen aus den Augenwinkeln heraus und meine Kehle wurde gewürgt… wirklich einer der besten Momente meines Lebens…

Ich erzähle Ihnen eines Tages an dem Tag, an dem er einen Job bekam, an dem ich mehr telefonierte als er. Ich fühlte mich an diesem Tag wirklich glücklich

Ich weinte, als mein Albtraum der Arbeitslosigkeit endete. 2010 wurde ich ohnmächtig und kämpfte fast 3 Jahre um den Job. Während dieser drei Jahre wurde ich von jedem Einzelnen in meinem Leben beraten, aber niemand half mir wirklich (außer meinen Eltern).

Aber dann verloren meine Eltern langsam auch ihre Geduld und vertrauten meinen Fähigkeiten nicht mehr. Sie baten mich, den Job so schnell wie möglich zu finden. Sie gaben mir die Frist, Dezember 2013. Verwandte begannen, mich zu verhöhnen. Ich habe viele Vorschläge von ihnen erhalten. Einige machten sogar meine Eltern für mein Versagen verantwortlich. Ich hatte keine Wahl. Ich begann 2012 mit der Vorbereitung auf Bankprüfungen. Die Depressionsphase hatte begonnen. Aber ich lernte weiter, auch nachdem ich viele Prüfungen nicht bestanden hatte. Ich musste lernen.

Am 29. Oktober 2013 war es 21 Uhr, als ich gerade mein Abendessen beendete und vor meinem PC saß. Meine Mutter kam zu mir und sagte mir, dass ich gerade 2 Monate habe und danach das Haus verlassen muss. Ich habe nichts gesagt.

Beim Surfen im Internet erfuhr ich, dass die Ergebnisse out waren. Ich war diesmal hoffnungsvoll. Aber ich war auch in der Vergangenheit hoffnungsvoll. Es hat noch nie funktioniert.

Ich habe gerade den Computer ausgeschaltet und 15 Minuten lang ruhig gesessen. Wieder sammelte ich irgendwie Mut und schaltete es ein. Meine Hände zitterten beim Tippen meiner Rollennummer. Geben Sie ein, und ich habe meine Nummer in der Liste gesehen. Ich habe es 10 mal überprüft. Aber ja, es war da. Ich war in einer der besten Organisationen in Indien, der RBI, ausgewählt worden. Ich hielt meine Aufregung irgendwie zurück und erzählte dies meiner Familie, Freunden und natürlich Verwandten in der nächsten Stunde. Ich habe in dieser Nacht mehr als 50 Leute angerufen.

Ich bin danach einfach eingeschlafen. Tür von innen verschlossen und weinte. Ich konnte meine Tränen nicht halten.

Bis zu diesem Tag habe ich nie geglaubt, dass es tatsächlich Tränen der Freude gibt.

Als mein Vater mich zum ersten und letzten Mal umarmte (bis heute).

Es war der 14. August 2014, 13:34 Uhr. Nach der längsten Nacht meines Lebens war ich gerade zu mir nach Hause gekommen. Warum am längsten? Nun, ich hatte die ganze Nacht Schmetterlinge im Bauch, dank einer verspäteten Erklärung der Platzierungsergebnisse einer der Firmen. Diese Verspätung betrug zehn Stunden.

Ich bin nicht mit meinem Vater befreundet. Wir unterscheiden uns so sehr bei fast jedem Gedanken. Nun gibt es keine Belastung in unserer Beziehung. Überhaupt. Aber ich bin immer sehr skeptisch, wenn ich mit meinem Vater über Dinge spreche. Wir haben eine Beziehung, die durch Respekt und unausgesprochene Liebe überwacht wird. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ein Händedruck, eine Umarmung oder irgendeinen anderen beruhigenden Kontakt mit ihm hatte, außer diesem.

Die Firma war DEShaw und Co. Der Morgen nach dieser Nacht brachte ein positives Ergebnis für mich. Ich hatte es geschafft Sobald ich mein Haus betrat, ging er die Treppe hinunter und sagte: “Badhai ho ladke! Sehr gut!” [was bedeutet “Glückwunsch, Junge! Sehr gut!”]. Es war eine kurze Pause und wir umarmten uns. Für eine Sekunde. Kann eine halbe mehr sein. Keiner von uns schlang die Arme umeinander. Es war nur eine formelle Umarmung, in der Liebe in verkleideter Form floss. Ich war froh. Später, als ich mich umzog, wurde mir klar, dass ich darüber nachdachte, und so war auch der leichte Riss, der meine rechte Wange hinunter lief. Ich lächelte zu mir selbst, was zu weiterem Weinen führte. Ich erlag es und ertrank mich in dem ruhigen Pool des Respekts, den er auf mich geschüttet hatte.

Meine Großmutter wurde 1923 geboren und gründete ihr Textilgeschäft 1950. Meine Mutter verbrachte ihre Teenagerjahre in den 70er Jahren mit drei Dingen. Sie half im Restaurant, das beide Elternteile besaßen, half im Textilgeschäft und pflegte ihre Brüder (drei jüngere und drei Kinder) eine ältere. Ja, es ist sinnvoller für die Ältesten, die meiste Arbeit zu erledigen. Aber Mama war ein Mädchen, wissen Sie.

Als das Restaurant geschlossen wurde, weil Nanas Mann Krebs hatte, endete der kleine Stoffladen, der die ganze Familie unterstützte. Sie hat wirklich hart gearbeitet, um alle zu unterstützen. Nana hatte eine Leidenschaft fürs Nähen und sie fertigte alle Abschlusskleider und Halloween-Kostüme von Mom an.

Das alles geschah, bevor ich 2001 geboren wurde. Der Laden wurde geschlossen, weil Nana als Kleinkind zu alt wurde. Im selben Jahr, 2004, glaube ich, zog sie in einen Seniorenkomplex.

In der Stadt von West Virginia, in der sie lebte, gibt es das Folk Festival. Dazu gehören Square Dance, Kunsthandwerk, tolles Geigenspiel und die besten verdammten Trichterkuchen, die Sie je hatten. Wir gehen jedes Jahr. (Nun, das war früher so. Wir befinden uns gerade in einer Schwebe.) Es gibt auch eine Parade. Bei dieser Parade haben sie die Tradition, eine bemerkenswerte ältere Frau aus jedem Bezirk des Bundesstaates (alle 55) zusammenzureißen und sie als eine der Belles des Jahres zu bezeichnen. Sie erhalten einen ganzen Wagen, der wie ein Oldtimer stilisiert ist, und tragen alte, wunderschöne Kleider, zu denen oft Reifröcke gehören.

Sie nehmen auch alle vergangenen Belles mit und setzen sie auf einen anderen Wagen. In der Regel gibt es etwa hundert von ihnen, denn sie haben die unglückliche Angewohnheit, zu sterben oder zu krank zu werden, um bei 90 Grad zu fahren.

Nana war die letzte lebende Belle, die vor 2000 ernannt wurde. Sie wurde 1999 ausgewählt. 2010 versuchte sie zurückzukehren, aber ihre Ärzte ließen sie nicht zu. (Ihre Demenz wurde zu diesem Zeitpunkt sehr schlecht.)

Also tat sie stattdessen etwas anderes. Sie nähte alle 109 Schärpen. Jede Belle, Vergangenheit oder Gegenwart, trägt eine mit ihrem Namen und Jahr. (Gilmer Country-2015 als Beispiel.) Sie hatten Rosen, Seide und einen wunderschönen handgestickten Typ. Sie machte sie detailliert und elegant.

Ich war neun Jahre alt. Und als dieser Schwimmer vorbeikam, zerplatzte ich. Alles war so schön.

Der Himalaya.

Zu Weihnachten war ich aus zwei Gründen besonders in Malana. Zum einen war es etwa einen Monat her, seit ich auf einer Wanderung gegangen war, und zum anderen war es einige Zeit, die ich gesehen hatte, na ja, lucy am Himmel mit Diamanten (Hi-Five, wenn Sie diese Referenz bekommen).

Wir erreichten Malana nach einer etwa dreistündigen Wanderung kurz vor Sonnenuntergang, und mein Plan für den nächsten Tag war, um fünf Uhr aufzuwachen und den Sonnenaufgang in seiner ganzen Pracht zu sehen, während wir natürlich lucy erleben.

Am nächsten Morgen war die Bühne gesetzt, ich setzte mich gegen 5 Uhr morgens auf den höchsten Punkt des Dorfes und wartete gespannt auf den Sonnenaufgang.

Nun, wem eine solche herrliche Beschreibung des Sonnenaufgangs seltsam erscheinen mag, lass mich das sagen. Ich besuche die Berge hauptsächlich aus zwei Gründen: zum einen um die Milchstraße nachts zu sehen und zum anderen um den Sonnenaufgang zu beobachten.

Sonnenaufgang in den Bergen ist ein spektakuläres Phänomen, das mir bewusst gemacht hat, wie wenig wir die Dinge um uns herum schätzen. Sie sehen einen Strahl auf einem weit entfernten Gebirgszug, der Ihnen mitteilt, dass die Sonne irgendwo aufgestiegen ist. Dann sehen Sie Strahlen in verschiedenen Bereichen, und die Farben des Tals ändern sich, wenn die Sonne aufgeht. Und schließlich sehen Sie, wie die Sonne hinter den Bergen vor Ihnen auftaucht, und in diesem Moment, wenn die Sonnenstrahlen direkt auf Sie fallen und Sie in einem T-Shirt stehen können, obwohl Eis gerade um Sie herum ist, nur wegen der Kraft der Mächtige Sonne, naja, das ist der Moment, der die Wanderung und alles absolut wert ist.

Um auf die Frage zurückzukommen, habe ich mich hingesetzt, um auf den Sonnenaufgang zu warten und einfach die nächsten 5-6 Stunden dorthin zu stolpern.

Während der Reise gab es einen Moment, in dem ich so beeindruckt war von der Schönheit der Berge um mich herum, dass ich mich daran erinnere, dass ich glücklich und lachend war, und irgendwann fing ich an zu weinen, nur in Ehrfurcht, wie schön die Berge und alles sind um mich herum war und wie selten wir uns hinsetzen, um alles um uns herum zu schätzen. Dies dauerte etwa 15 Minuten, wofür ich schluchzte, weil ich einfach nur glücklich war und von der Schönheit der Berge und des Tals und der Natur im Grunde völlig überwältigt war. Offensichtlich waren es Stolpern, die die Farben und alles andere unterstützten, aber dennoch verdient dieser Ort eine friedliche, glückliche Schluchzsitzung.

Ich lade ein paar Bilder hoch, um Sie über das Gefühl des Ortes zu informieren.

Das

Das

Das

Es war, als ich einen Tag vor der Hochzeit meiner echten Schwestern ein Wirtschaftsprüfer wurde.!

Schicksal und Schicksal spielen ihre Rollen in einer sehr unsicheren Art und Weise, was Sie glauben lässt, dass alles und alles passieren kann, wenn Sie es am wenigsten erwarten ..!

Es war ein Tag vor der Hochzeit meiner echten Schwestern, als meine CA-Ergebnisse erklärt werden würden. Ich hatte mich entschieden, meine Ergebnisse erst nach der Hochzeit zu überprüfen. Prüfungen kommen und gehen, aber Ehen kommen nur einmal im Leben vor. Ich möchte nicht einen der ganz besonderen Momente in meinem Leben verwöhnen wollen. Aber ich konnte mir nicht vorstellen, was für mich auf Lager war. Als die Ergebnisse erklärt wurden, begannen alle meine Freunde, Erfolg zu schmecken. Könnte ‘ Wenn ich mich nicht mehr halten kann, entschied ich mich, gegen mich selbst vorzugehen und meine Ergebnisse zu überprüfen. Es stellte sich heraus, dass dies die beste Entscheidung war, die ich getroffen hatte. Als ich ‘PASS’ auf dem Bildschirm sah, konnte ich mein Schicksal nicht glauben. Ich hatte erreicht, was ich immer erreichen wollte. Eine der härtesten Prüfungen im Land zu bestehen, war für mich eine immense Zufriedenheit. Mit unkontrollierten Emotionen schrie ich vor Freude auf, dass ‘ ich endlich ein Wirtschaftsprüfer war’. Tränen liefen mir über die Augen Ich dankte Gott dafür, dass er mir das beste Geschenk gemacht hatte. Es machte die ganze Veranstaltung noch unvergesslicher Edding Day waren bis jetzt zwei beste Tage meines Lebens ..

Selbst heute, wenn ich darüber nachdenke, bekomme ich immer noch Gänsehaut .. War nicht anders, als ich diesen Beitrag schrieb ..!

Für die Liebe zu meinem Opa

Obwohl ich schon immer ein durchschnittlicher Student war, der gut studiert, aber in keiner Weise begabt ist. Ich habe mir nie vorstellen können, eines Tages ein Topper zu sein.
Aber dank meines Mathematiklehrers habe ich mein Studium ab dem 9. Standard genossen und in der 10. Klasse (CBSE-Vorstand) hart gearbeitet.

Ich hatte meine Prüfungen und Ergebnisse und kam unerwartet auf den 2. Platz meiner Schule. Es war eine große Sache für mich und meine Eltern, aber noch wichtiger für meinen Großvater, der damals wirklich krank war. Mein Name kam in den führenden Zeitungen und ich zeigte ihm meinen Namen. Er konnte nicht lesen. Ich hatte nicht erwartet, dass ich in einer Zeitung präsent sein würde, also habe ich keiner Zeitung ein Foto zur Verfügung gestellt.

Das einzige, was ich damals bereute, war, wenn ich meinem Großvater nur mein Foto hätte zeigen können, da er immer wollte, dass ich mit meinem Studium etwas Gutes tue. Er war stolz auf mich, aber mein Foto in der Zeitung zu sehen, hätte eine Welt des Guten bedeutet.

Er blieb krank und starb, nachdem er über ein Jahr lang für Krebs gekämpft hatte. Meine ganze Familie hatte in dieser Zeit Schwierigkeiten, und ich tat es auch, es waren die dunklen Tage für mich und meine Familie. Daher konnte ich in meinem 11. Standard nicht gut abschneiden und hatte ein unterdurchschnittliches Ergebnis, und jeder hielt mich für einen einmaligen Erfolg.

Nach einigen harten Anstrengungen und dem Verlust des Selbstbewusstseins in den letzten eineinhalb Jahren begann ich mich auf mein zwölftes Studium zu konzentrieren, da es etwas besser wurde. Ich habe weiter hart gearbeitet mit der Hoffnung, meine Eltern stolz zu machen und sie mehr als glücklich zu machen, aber ich hatte nicht erwartet, dieses Mal zu toppen, da die meisten meiner Klassenkameraden in einem Top-Coaching-Institut studierten und ich nicht. Aber ich habe mich von dem einzigen schicken Coaching-Institut in unserer Stadt ferngehalten und mich auf mich selbst konzentriert, ohne mich als Topper zu erweisen. Ich wollte nur eine anständige Punktzahl haben, das ist alles. Wir hatten also unsere Prüfungen und bekamen sehr bald unsere Ergebnisse.

Ich war wieder einmal gut und gewann erneut den 2. Rang (der 1. Platz wurde nur um 6 Punkte verkürzt). Es war wirklich ein glücklicher Moment für meine Familie. Meine Eltern waren glücklich.
Diesmal habe ich mein Foto für alle führenden Zeitungen geklickt.
Am nächsten Morgen wachte ich auf und sah mein Foto in der gleichen Zeitung nach fast zwei Jahren, wahrscheinlich den längsten zwei Jahren meines Lebens. In meinen Gedanken durchlebte ich alles, was in den letzten 2 Jahren in meinem Leben passiert ist, und erinnerte mich an meinen Großvater und den Kampf, dem er in seinem Leben gegenüberstand, an den Schmerz, den er in seinen letzten Tagen hatte.
Ich konnte nichts anderes tun, als in der Hoffnung zu stehen, dass er mein Bild (in der Zeitung) von dort oben sieht.

Ich weinte in diesem Moment und ich hatte das Gefühl, als wäre er bei mir, genau in diesem Moment.

Diese.

Ich war vor ein paar Wochen in Chikmagalur gewesen. Zu sehen, wie dieser Wolkenmeer unter mir schwebte, war unwirklich.

Die Sonne, die langsam in sie unterging, war ein weiterer Anblick. Ich konnte nicht aufhören zu rufen, wie unglaublich es war!

Keine Kamera der Welt kann dem gerecht werden, was ich dort tatsächlich gesehen habe. Dieses Bild, das ich gemacht habe, ist nur eine Erinnerung an den schönsten Anblick, den ich je gesehen habe.

Plötzlich spürte ich, wie meine Augen feucht wurden. Tränen liefen langsam über mein Gesicht. Ich war überwältigt und fasziniert von der Schönheit!

Ich weinte, weil mir klar wurde, dass ich ein winziges kleines Ding in dieser magischen, wunderschönen Welt bin. Mir wurde klar, dass es eine Million solcher wunderbaren Dinge gibt, die ich noch nicht gesehen habe. Ich weinte, weil mir das eine völlig neue Perspektive gab.

Ich weinte, denn es war lange her, seit ich mich so lebendig gefühlt hatte!

Hier kommt’s. Ich habe in der 5., 6. und 7. Klasse, UCMAS, für mentale Arithmetikkurse gearbeitet (falls einer von Ihnen damit vertraut ist). Unser Zentrum befindet sich in Daman, einem kleinen Unionsterritorium Indiens. Es gab nicht viele Studenten in unserer Gruppe, die jedes Jahr Preise bei staatlichen, nationalen und internationalen Wettbewerben erhalten würden. Es war auch ein neues Zentrum, und es brauchte Aufführungen, um andere junge Kinder anzuziehen. Wir hatten zu dieser Zeit nur einen Lehrer. Sie hatte große Hoffnungen mit mir.
Es kam die Zeit für unseren ersten Wettbewerb auf Landesebene ohne fruchtbare Ergebnisse. Es gelang mir jedoch, ausgewählt zu werden, um Gujarat auf nationaler Ebene zu vertreten. Mam war aufgeregt und hatte volles Vertrauen in mich, wir arbeiteten hart und lösten die Anzahl der Blätter. Als die Zeit für den Wettbewerb kam, wurde ich zu selbstsicher und verlor meine Genauigkeit, als ich versuchte, Höchstgeschwindigkeit zu erreichen.
Ergebnis: Verdienst bekommen.
Angewidert von mir, sie im Stich zu lassen. Sie wiederum motivierte mich für die internationale Ebene. Ich war dieses Jahr jedoch nicht dort
Dann kam der Höhepunkt:
Eines Morgens kam einer meiner Schulfreunde zu mir und sagte, sie sei gestern bei einem Unfall gestorben!
Ich ging nach Hause und erinnerte mich an alle unsere glücklichen Erinnerungen mit ihr. Bei unserem letzten Unterricht mit ihr erzählte sie mir, dass ich dieses Jahr an dem internationalen Wettbewerb in Malaysia teilnehmen würde, egal was passiert. Ich nickte leicht.
Ich hatte das Gefühl, ich schulde ihr das.
Dann kamen die Staaten in diesem Jahr wieder. Mit meinem Vater härter gearbeitet.
Ergebnis: 1. Preis gewonnen.
Ich: 1 runter, 2 raus.
Wurde direkt für Nationals ausgewählt. Dieses Mal konzentrierte ich mich auf die Genauigkeit, ein paar weniger Fragen zu beantworten, spielte keine Rolle. Alles, was ich wollte, war eine Trophäe!
Ergebnis: 7. Preis.
Ich: Nicht so schlimm. Ziel erreicht, obwohl es eine 7 ist.
Und hier war es das letzte Ziel, Malaysia, wo jedes Jahr der internationale Wettbewerb stattgefunden hat. Ich hatte Urlaub, hatte also genügend Zeit, mich darauf vorzubereiten.
Unser Zentrum hatte keine Erfahrung darin, mich zu trainieren, brachte Hilfe in ein nahe gelegenes Zentrum, sie waren sehr erfahren. War täglich unterwegs, blieb dort und kehrte abends zurück.
DER TAG:
Am 23. November 2008 behielt die gleiche Formel wieder den Fokus auf Genauigkeit.
Ich war der Älteste in unserer Gruppe. Das Ergebnis begann auf dem Bildschirm zu blinken. Es dauerte gut 2-3 Stunden, bis mein Ergebnis bekannt gegeben wurde.
Dann kam die Zeit, der letzte Blitz des Bildschirms, auf den ich über ein Jahr gewartet hatte. Eines davon, von dem ich geträumt hatte, dass der Nachmittag in meinem Zimmer saß und an meine Erinnerungen an unser Mam erinnerte.
Und hier war es!
Stand 4. auf der ganzen Welt!
Schnell nahm er eine kleine indische Flagge und eilte auf die Bühne zu, wobei alle meine Junioren, die mir gratulieren wollten, übersehen wurden.
Sie ließen uns warten, als die Preise an die Junioren verteilt wurden. Ich saß weinend und erinnerte mich daran, dass sie zu mir sagte: “Sie werden dieses Jahr nach Malaysia reisen, egal was passiert!”
Endlich war das Ziel erreicht. Ich schaute zum Himmel auf, bedankte mich und widmete ihr die Trophäe. Ich weinte wieder, als er das Hotel erreichte, erinnerte sich an sie und hoffte, dass sie noch am Leben wäre.
Sicher nach Hause zurückgekehrt.
PS:
– Der Tag, an dem ich zurückkehrte, war der Tag, an dem der Terrorist Mumbai angegriffen hatte. Und ich war auch am Flughafen, als das Taxi mit der Bombe zum Flughafen fuhr!
– Wir mussten 200 Summen in 8 Minuten lösen. 3X2-Zahlenmultiplikation, Division (z. B. 456 * 25). Addition und Subtraktion von 3,4 Ziffern bis zu 10 Zeilen.

Es hört sich auf den ersten Blick käsig an, aber nach meinem Bachelor-Abschluss bin ich völlig durcheinander geraten. Hier ist der Grund:

Ich wurde mit 20 Jahren verheiratet, hatte mein erstes Kind mit 21 Jahren, mein zweites Kind mit 24 Jahren. Ich habe mehrere Male eingesetzt, und meine Frau hat mehrere Male eingesetzt. Sie ist jetzt im Einsatz. Ich bin entweder im aktiven Dienst gewesen oder habe einen Vollzeitjob gemacht, seit ich 17 Jahre alt war. Ich war in einem Dutzend Ländern und habe mich in diesem ganzen Prozess bewegt.

Ich hoffe, es ist keine Überraschung, wenn ich sage, dass ich zehn Jahre gebraucht habe, um mein Studium zu beenden. Das waren zehn Jahre mehr Stress und Opferbereitschaft, Partys, Sport, Skitouren und Hobbys wurden abgelehnt. Was für ein wenig Freizeit ich schon hatte, war bereits für die Gartenarbeit, die Hausreinigung und das Bezahlen von Rechnungen erforderlich. Es dauerte fünf Jahre, bis eine richtige Flitterwochen möglich war.

Bringen Sie mich nicht einmal rechtzeitig in die Zeit, die für die Erziehung von Kindern erforderlich ist…

Ich bin die einzige Person in meiner Familie, die jemals aufs College gegangen ist. Ein Teil des Grundes, warum ich zur Armee ging, war für die Ausbildung, aber damals schien es eine gute Idee zu sein. Meiner Meinung nach war dies eine idealistische Sichtweise, dass ein Teil von mir nicht einmal daran geglaubt hatte, dass es jemals passieren könnte.

Heiraten, Kinder haben, Wiedervereinigungen nach der Bereitstellung, waren alles sehr glückliche Momente. Aber aus irgendeinem Grund habe ich die letzten Hausaufgaben meines Studiums eingereicht. Vermutlich, weil es über die letzten zehn Jahre des Opferns ebenso viel nachgedacht hat wie um die Freude an der Vollendung.

Als ich meiner Mutter von meinem ersten Gehalt an Goldschmuck geschenkt habe “.
Ich gehöre zu einer Familie der unteren Mittelklasse in Indien. Ich war seit meiner Kindheit ein scharfer Student. Mein Vater ist Ladenbesitzer. Vor etwa zehn Jahren durchlebten wir eine wirklich schwierige Phase unseres Lebens und sahen uns Armut, Demütigung und was nicht so gegenüber. Es gab keinen Strom (gekürzt, da die Rechnung nicht bezahlt wurde). Es gab täglich Kämpfe zwischen meiner Mutter und meinem Vater wegen offensichtlicher familiärer Probleme. Meine Mutter wollte immer, dass ich die Höhe meines Erfolges erreichte. Sie versuchte immer, mich in einer englischen Mittelschule zu unterrichten, damit ich nicht von den anderen Schülern meines Alters zurückgelassen wurde. Sie verkaufte ihren gesamten Schmuck für mein Studium, um fortzufahren. Sie verkaufte alles, was sie hatte, ich war der einzige Schatz, den sie noch hatte. Die Angehörigen hatten großen Druck, mein Studium aufzugeben, und ich sollte den Laden mit meinem Vater weiterführen. Meine Mutter hatte einen Traum – Sie wollte, dass ich mich für IIT-JEE qualifizierte . Ich wusste nicht einmal, dass es eine vollständige Form hat. Das einzige, was ich wusste, war, dass es eine der prestigeträchtigsten Prüfungen im Land ist. Die Zeit verging und die Strapazen gingen weiter. Ich hatte gesehen, wie meine Mutter buchstäblich bei Geldgebern um Geld bat. Das alles war, um meine Gebühren zu bezahlen und meine Ausbildung zu leisten. Ich habe überall Stipendien bekommen, aber es gibt noch viel mehr Ausgaben als nur Gebühren. Sie pflegte zu sagen, dass es ein Traum von ihr bleiben würde, mich als IITianer zu sehen, da wir uns niemals ein Coaching für JEE leisten könnten. Aber irgendwie gelang es mir, aufgrund meiner akademischen Leistungen Zugeständnisse bei den Coaching-Gebühren zu erhalten, und wir haben das erforderliche Geld durch Ausleihen arrangiert. Ich erinnere mich daran, dass ich in heißen Sommern täglich 8-12 km im Sonnenlicht radelte, um das Busbahnhof zu erreichen und viel harte Arbeit zu erledigen. Ich habe nie etwas an Essensständen gekauft, selbst wenn ich Lust hatte zu essen, kein einziges Mal. Schließlich hat sich die harte Arbeit gelohnt und ich habe mich mit einem recht guten Rang für JEE qualifiziert und einen ordentlichen Zweig in einem der alten IITs bekommen. Ich bekam mein erstes Gehalt für das Praktikum und dort kaufte ich mit meiner Mutter in einem Juweliergeschäft in Delhi ein. Ich schenkte ihr das von mir verdiente Gold. Ja, dasselbe Gold, das sie einst für mich geopfert hat !
Sie fing an zu weinen und umarmte mich und sagte ‘Kiddo, du bist das Beste, was mir je passiert ist. Ich bin stolz, dich als meinen Sohn zu haben! ‘

PS: Ich bin in Tränen, während ich diese Antwort schreibe.

“Wenn ich 91% in meinen Boards erzielt habe”
Ich weiß, dass ich geeky klinge, aber hier bin ich weinen.
Ich habe meinen Vater im selben Jahr verloren und es war die schlimmste Phase meines Lebens. Ich hatte alle meine Motivation verloren zu lernen und gab alle Hoffnung auf, meine Boards zu geben. Ich wollte jedoch kein “Bechari” sein.
Ach du lieber Gott! Sie hat gerade ihren Vater verloren, wie wird sie sich auf ihr Studium konzentrieren? Armes Mädchen.
Genau das wollte ich nicht hören. Ich versuchte mein Bestes, arbeitete hart und betete zu Gott, mich nicht im Stich zu lassen. Als die Ergebnisse herauskamen, liefen mir die Tränen aus den Augen. Ich konnte nicht glauben, dass ich es endlich geschafft hatte. Meine Mutter brach auch zusammen. Ich war glücklich mit der Tatsache, dass es mir gelungen war, all diese Menschen als falsch zu beweisen. Und ich weiß, dass mein Vater dort auch glücklich war. : ‘)

Edit 1:
Vielen Dank für diese Antwort! Ich bin wirklich überwältigt. 🙂

Edit 2:

Viele Kolleginnen und Kollegen haben mich gebeten, meine Anonymität zu entfernen. Als ich diese Antwort ursprünglich geschrieben hatte, habe ich sie nicht anonym geschrieben. Ich habe meine Mutter darüber informiert und sie wollte nicht, dass dies öffentlich wird. (Sie mag es nicht, mitfühlend zu sein, vielleicht bin ich deshalb auch so). Daher bin ich anonym gegangen und habe nicht die Absicht, meine Anonymität zu entfernen. Ich möchte aber allen Menschen danken, die eine solche immense Unterstützung gezeigt haben, und jede Ihrer Anmerkungen hat mich dazu gebracht, den Glauben und den Glauben an mich wieder herzustellen. Und dafür werde ich für immer dankbar sein.

Einige von ihnen haben mir sogar klar gemacht, dass ich nicht der einzige da draußen bin und es gibt auch viele andere, die denselben Schmerz durchmachen. Möge Gott sie alle segnen!

Vielen Dank! 🙂

Als ich ein Match gegen einen ungeschlagenen Spieler im staatlichen Turnier gewonnen habe.

Ich war in meinem achten Standard, als dies passierte. Ich war ein guter Schachspieler, aber während der siebten Klasse hatte ich während meines Schachspiels den Kontakt verloren, was einer Phase folgte, in der ich bei großen Turnieren kaum Preise gewann.
Dieses Turnier war eine Art Deadline von meiner Mutter (da ich mich nicht verbesserte, hatte sie mir gesagt, dass sie nicht mehr Geld für Turniere und Coaching ausgeben würde) und war die einzige Chance für mich, meinen Bundesstaat in diesem Jahr zu vertreten .

Ich war gut im Turnier, bis ich im Turnier eine Überraschung erlebte, bei der ich über den Spieler mit den niedrigeren Einsätzen verlor. Die nächste Runde wurde gegen diesen ungeschlagenen Spieler gepaart, der bekannt dafür war, nicht zu verlieren und zumindest das verlorene Match in ein Unentschieden zu verwandeln.

Ich musste diesen Spieler für mich gewinnen, um mich für Staatsangehörige auswählen zu lassen. Es war nicht magisch. Zu Beginn des Spiels gewann der Spieler innerhalb von 5 Zügen eine Oberhand im Spiel.

Was mich nach dem Spiel zum Weinen brachte, war, obwohl ich das Spiel verloren hatte. Mit der geringsten Gewinnmöglichkeit gewann ich das Spiel. Es war kein Glück. Mein Gegner selbst stimmte zu, dass es kein Glück war und ich hatte mein bestes Match gespielt. Es war das beste Match des Turniers. Und vor allem wurde ich auf nationaler Ebene ausgewählt und mein Coaching wurde nicht wie versprochen eingestellt! 🙂

Dies ist vielleicht nicht das internationale Match, aber es war das beste Match meines Lebens. In diesem Moment wurde mir klar, dass die Menschen so glücklich sein können, dass sie nicht aufhören können zu weinen.

“Der Tag, an dem mein Neffe geboren wurde.”
16. Februar 2012. IIT Kharagpur.
Es war vier Uhr morgens. Ich hatte morgens eine Nacht für meine Semesterhalbprüfung. Es war die härteste Arbeit im Semester (ansonsten hatte ich nie genug Interesse, nur für eine Prüfung schlaflos zu sein). Ich erhielt gerade einen Anruf von meiner Cousine. Ich wunderte mich ein wenig, als ich mich zuerst fragte, warum sie mich zu dieser Stunde anrief, aber dann fiel mir auf, dass ich sofort das Telefon abnahm.

Ich erinnere mich noch genau an die Worte, die sie mit “Nilay..tu chachu ban gaya” angefangen hatte (Übersetzung: Nilay..sie sind jetzt ein Onkel). Ich war so glücklich und aufgeregt. Dann erhielt ich einige Zeit die ersten Bilder des Jungen. Ich sah sie und zwei kleine Tränen der Freude schlichen mir aus den Augen. Dies ist eines der Bilder:

Es ist erstaunlich, wie ich vor einer Weile nervös und verängstigt war und plötzlich war ich der glücklichste, den ich je hatte. Es ist erstaunlich, wie ein Anruf aus Tausenden von Kilometern Entfernung Ihren Geist so begeistern kann, wie Sie es sich nie vorgestellt hätten. Ich war nur ein Student, der nutzlose Theorien zusammenlegte, aber jetzt war ich ein Onkel für jemanden. Es war der Beginn einer neuen Generation in unserer Familie. Es ist eigentlich komisch, dass ich mich plötzlich etwas verantwortlicher fühlte. Ich bin an diesem Tag ein wenig gewachsen.

Wir alle feiern unsere eigenen Geburtstage, nur weil dies ein Meilenstein in unserem Leben ist. Aber jedes Jahr an seinem Geburtstag kann ich mich wirklich an die pure Freude erinnern, die ich an ihm sah. Jetzt verstehe ich, warum meine Eltern an meinen Geburtstagen nur lächeln. 🙂

PS – Hier sind ein paar Bilder vom niedlichen Teufel Naman.
1 Jahr alt:

3 Jahre alt:

Meine Großmutter schreibt mir Briefe.

Meine Großmutter wurde in einem Dorf in Westbengalen unter extremen Armut geboren. Sie heiratete, als sie neun Jahre alt war, und war Analphabetin.

Mein Vater, das älteste seiner fünf Kinder, war der erste, der aus dem Dorf herauskam und sich schließlich in Delhi niederließ. Dann heiratete er natürlich und hatte mich. Ich habe meine Großmutter geliebt – und wir konnten sie nur einmal im Jahr besuchen, wenn man bedenkt, wie weit wir lebten, wie meine Schule und die Arbeit meiner Eltern waren. Dies war auch die Zeit, als das Telefon die Innenräume unseres Landes nicht erreicht hatte – und Briefe waren immer noch weit verbreitet.

Um sicherzustellen, dass ich weiterhin mit Oma reden kann, schrieb ich ihre Briefe, die mein Onkel ihr vorgelesen hatte – und sie pflegte Dinge zu sagen, die mein Onkel in einem Brief geschrieben und mir geschickt hatte. Aber als ich aufwuchs, blieb ich meiner Großmutter nahe und wollte ihre Sachen erzählen. Was ich natürlich nicht wollte, dass mein Onkel es wusste, weil er es meinen Eltern erzählte. Ich jammerte einige Male zu meiner Großmutter.

Drei Tage nach meinem siebten Geburtstag erhielt ich einen Brief, der in einer Skizze geschrieben war und einer Person ähnelte, die gerade das Schreiben gelernt hatte. Es war meine Großmutter. Mit 63 lernte sie lesen und schreiben, damit sie mir Briefe schreiben konnte und sie lesen konnte, was ich ihr schreibe. Ich konnte diesen Brief nicht lesen, weinte ich. Ich weine, wenn ich diesen Brief bis zu diesem Datum betrachte.

Ich bin derzeit 22, sie ist 78 und wir tauschen zu diesem Datum Briefe aus. Natürlich telefonieren wir auch – aber irgendwie sind Briefe nie aus der Mode gekommen. Wenn ich in meinem Hostel-Zimmer sitze und dies tippe, möchte ich diesen Brief noch einmal lesen. Ich werde auch einen Screenshot für Sie posten, wenn ich nach Hause gehe und es noch einmal lese.

Das Schönste, worüber ich immer wieder geweint habe, ist meine Nationalhymne (Every Time) zu hören:

जनगणमन-अधिनायक जय हे भारतभाग्यविधाता!
पंजाब सिंधु गुजरात मराठा द्राविड़ उत्कल बंग
्य हिमाचल यमुना गंगा उच्छलजलधितरंग
तव शुभ नामे जागे, तव शुभ आशिष मागे,
ाहे तव जयगाथा।
जनगणमंगलदायक जय हे भारतभाग्यविधाता!
जय हे, जय हे, जय हे, जय जय जय हे ।।

oder

Jana-Gana-Mana-Adhinayaka,
Jaya He
Bharata-Bhagya-Vidhata
Punjab-Sindhu-Gujarata-Maratha
Dravida-Utkala-Banga
Vindhya-Himachala-Yamuna-Ganga
Uchchhala-JaladthaTaranga
Tava Subha Name Jage
Tava Subha Ashisa Magier
Gahe Tava Jaya Gatha.
Jana-Gana-Mangala Dayaka, Jaya He
Bharata-Bhagya-Vidhata,
Jaya He, Jaya He, Jaya He,
Jaya, Jaya, Jaya, Jaya He

Englische Übersetzung:

Sieg des Herrschers über den Verstand der Menschen und Abgabe von Indiens Schicksal. Dein Name weckt die Herzen von Punjab, Sind, Gujarat, Maratha, Dravida, Odisha und Bengal. Es hallt in den Hügeln der Vindhyas und des Himalayas wider, mischt sich in die Musik von Yamuna und Ganges und wird von den Wellen des Indischen Ozeans gesungen. Sie beten um deinen Segen und singen dein Lob. Sieg für den Retter der Menschen und Spender von Indiens Schicksal. Sieg, Sieg, Sieg für dich.

Wir alle erleben diese seltenen Momente, die so schön sind, dass sie uns Tränen bringen. Ich könnte zu einer langen Spekulation über die menschliche Situation spekulieren, aber das ist nicht was jeder will… wie ich weiß, dass die Leute denken und sagen. In meinem Fall passiert das oft, besonders wenn ich weit von meiner Heimat und Familie in einem anderen Land entfernt bin, höre ich jeden Tag fünfmal täglich Gebetsrufe und bin bereit, sie anzubieten.
Die Art und Weise, wie ich die Dinge in Menschen sehe, die sie zu den schönsten Menschen der Welt machen.
Die Kraft, die mir gegeben wurde, um die Wunden der Seelen und des Geistes zu heilen, da ich ein praktizierender Psychologe bin.
Die Zeit, als ich wirklich und wirklich erkannte, dass ich eine interessante Person bin.
Die Tatsache, dass kein Mann wie alt meine lieben Geschwister werden, werde ich immer für sie da sein.
Die Herbstsaison, jedes Jahr… und dann jedes Jahr im Frühling.
Das wahre Gefühl der Ruhe und des Gefühls der Zugehörigkeit.
Aber vor allem im Rückblick erinnere ich mich an meine mütterliche Großmutter, die vor fast Jahren verstorben ist und normalerweise in meinen Träumen auftaucht, besonders in der Nacht vor meinem Geburtstag, um mir zu wünschen. Ich war sehr an sie gebunden und pflegte sie zu spielen. Das Gefühl, das ich an Geburtstagen am frühen Morgen bekomme, macht mich so glücklich, dass ich immer weine.
Das Leben ist wirklich zu leben.

Das